Veröffentlicht am

120 Hexenwald Packungen aufgemacht

Heute war es endlich soweit, die neuste Hearthstone Erweiterung „Der Hexenwald“ ist nun endlich freigeschaltet und 135 neue Karten werden jetzt die bisherige Meta von Hearthstone ordentlich auf den Kopf stellen. Nicht nur, weil eben zig neue Karten dazu kommen, sondern auch weil jetzt Jahr des Raben ist und viele Karten von alten Erweiterungen keine GĂŒltigkeit mehr fĂŒr den Standard Modus haben. Darunter Erweiterungen „Das FlĂŒstern der Alten Götter“, „Eine Nacht in Karazhan“ und „Die Straßen von Gadgetzan“. Also da ist jetzt wirklich viel Bewegung im Spiel und auch bei mir sind alle Decks mit einem Schlag nur mehr im Wild Modus spielbar.

Auch wurden Standardkarten wie „Eisblock“, „Tiefenlichtorakel“ und „Geschmolzener Riese“ aus dem Klassik-Set zu Zeitlosen Klassikern und sind ab dem Hexenwald-Release ebenfalls nicht mehr im Standard-Format, sondern nur noch im Wilden Format verfĂŒgbar.

Leider hatte ich beim Auspacken der Kartenpackungen wenig GlĂŒck, habe nur 6 legendĂ€re Hexenwald Karten gezogen. Aber immerhin war Shudderwock dabei, eine Karte, die wirklich extrem stark und in vielen Decks nun vorkommen wird.

Ansonsten gab es 4500 Staub von Blizzard oben drauf und 3300 Staub konnte ich aus doppelten Karten noch herausholen. Und damit komme ich auf locker flockige 16000 Staub, mit der ich gut 10 legendÀre Karten craften kann. Ich werde noch ein wenig warten, bis man sehen kann, welche Hexenwald Decks sich durchsetzen und mir dann die fehlenden Karten aus Staub machen lassen.

Falls ihr Hearthstone spielt, habt ihr euch das 70 Kartenpackungen Set im Vorverkauf geholt? Und seid ihr mit den Karten, die ihr bekommen habt, soweit zufrieden? Lasst uns ein wenig austauschen und fachsimpeln hier 🙂